Chemikant/in
Was macht man in diesem Beruf?
Der Arbeitsplatz von Chemikant/innen ist an Maschinen und Fertigungsstraßen für die Herstellung von chemischen Erzeugnissen, wie z.B. Medikamenten, Waschmitteln oder Kosmetika. Sie füllen die Rohstoffe in Behältnisse ein und fahren die Produktionsanlagen an. Chemikanten und Chemikantinnen führen mit diesen Produktionsanlagen verfahrenstechnische Arbeiten wie Heizen, Kühlen oder Destillieren durch. Es werden Messwerte kontrolliert, Proben zur Überprüfung der Produktqualität entnommen und die fertigen Produkte abgefüllt. Über den Produktionsverlauf führen sie Protokollbücher. Zu ihren Aufgaben gehört auch das Überprüfen, Warten und Reparieren von Produktionsanlagen. Außerdem sind sie an der Entwicklung verfahrenstechnischer Prozesse und der Qualitätskontrolle der hergestellten Produkte beteiligt...
Wo arbeitet man?
Beschäftigungsmöglichkeiten haben Chemikanten und Chemikantinnen in Betrieben der chemischen Industrie, die sich zum Beispiel mit der Herstellung von chemischen Grundstoffen oder von chemischen Halb- oder Fertigfabrikaten befassen. Ihr Arbeitsplatz dort kann sowohl der chemische Produktionsbetrieb - in Hallen oder Freianlagen - als auch ein Entwicklungstechnikum oder Kontrolllaboratorium sein.
Möglichkeiten der weiteren Qualifizierung:
  • Weiterbildung zum Techniker oder Industriemeister