GTA Grafikdesign mit Abitur
Was macht man als Gestalt.-techn. Assistent/in Grafikdesign?

Dieser Bildungsgang richtet sich an Schüler*innen , die Interesse an 2D-Gestaltung und einen besonderen Bezug zum Malen und Zeichnen haben, sowie mindestens die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe aus der allgemeinbildenden Schule mitbringen.

Die Vorbereitung auf die Abiturprüfung (LK Gestaltungstechnik, LK Englisch) erfolgt unter besonderer Bezugnahme auf gestalterische Inhalte. Die Kreativität unserer Auszubildenden wird in der künstlerisch-gestalterischen Auseinandersetzung mit fächerübergreifenden Aufgaben herausgefordert und verfeinert. Die Auszubildenden lernen visuelle Botschaften sowohl mit Marker-, Mal- und Zeichentechniken, wie auch am Computer (Adobe CC) zu gestalten. In Lernsituationen arbeiten sie in verschiedenen Fächern an der Entwicklung von Konzepten mit und nehmen an Kreativprozessen teil, um Produkte wie Logos, Visitenkarten, Briefbogen, Plakate oder Verpackungen professionell zu gestalten. Interkulturelle Erfahrungen stehen in Begegnungen mit Fremdsprachen (Englisch, Japanisch) und ausländischen Lernorten (GB und NL) im Fokus der Ausbildung.

Der Bildungsgang schließt mit einem Berufsabschluss und der allgemeinen Hochschulreife ab.

Wo arbeitet man?
Beschäftigungsbetriebe:
  • Werbeagenturen
  • ander Design- und Medienbereiche

Aufgabenfelder im Berufsalltag:
  • Vorplanungen und Recherchen für den Designer
  • arbeiten dem Designer Ideen und Skizzen zu, optimieren diese auftragsgemäß und betreuen sie bis zur produktionstechnischen Reife
Welcher Schulabschluss wird erwartet?
Es ist ein mittlerer Bildungsabschluss (Fachoberschulreife) mit Q-Vermerk erforderlich. 
Weiterbildungsmöglichkeiten
Das Abitur ermöglicht ein Studium in allen Studiengängen einer Fachhochschule oder Universität.