Fachschule für Technik, Fachrichtung Druck- und Medientechnik

Abschluss

  • Staatlich geprüfte*r Techniker*in der Fachrichtung Druck- und Medientechnik
  • Fachhochschulreife über ein zusätzliches Fachschulexamen

Zusatzqualifikationen

  • Zertifikatskurs Projektmanagement
  • Zertifikatskurs Umweltmanagementfachkraft
  • Zertifikatskurs Qualitätsmanagementfachkraft
  • Erwerb der Ausbildereignung (AdA-Schein)

Berufsbild

Die Fachschule Druck- und Medientechnik ermöglicht Fachkräften Führungspositionen in den Unternehmen dieser Branche einzunehmen. Sie planen, organisieren, steuern und überwachen die einzelnen Fertigungsabläufe der verschiedenen Produktionsstufen in der Druck- und Druckweiterverarbeitungsindustrie sowie die in der digitalen Medienproduktion.

Druck- und Medientechniker*innen arbeiten Angebote für digitale oder gedruckte Medien aus, klären die Machbarkeit, kalkulieren Aufwände und Kosten. Sie entwickeln in Abstimmung mit den Auftraggeber*innen Konzepte und Entwürfe und steuern die Arbeitsabläufe.

Schulische Schwerpunkte

Unsere angehenden Druck- und Medientechniker*innen haben bereits erfolgreich eine Erstausbildung in der Medienbranche absolviert und verfügen somit über berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten. Auf der Grundlage ihrer beruflichen Erfahrungen erweitern und vertiefen sie ihre Fachkompetenz entlang des Workflows der Druck- und Digitalmedienproduktion. Wir vermitteln ein breites Spektrum an vielfältigen Kompetenzen, so dass unsere angehenden Druck- und Medientechniker*innen in der Lage sind, ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Gesichtspunkte in ihren Berufsalltag mit einzubeziehen.

Die Ausbildungsinhalte orientieren sich dabei am späteren beruflichen Einsatz, wobei umfassende und schwerpunktübergreifende Ausbildungsanteile ein breites Berufsspektrum eröffnen. Durch praktische Übungsphasen und zahlreichen Exkursionen während des theoretischen Unterrichts wird ein hoher Praxis- und Berufsbezug in der Weiterbildung gesichert. Eine Projektarbeit in Form einer fächer- und berufsfeldübergreifenden Aufgabenstellung und Selbstlernphasen in Form von Online-Learning ermöglichen eine erwachsenengerechte Weiterbildung.

Dauer

2 Jahre (Vollzeitform)
Es fallen keine Studiengebühren an!

Zugangsvoraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung in der Druck- und Medienbranche
  • mindestens 1 Jahr Berufserfahrung in der Druck- und Medienbranche

Perspektiven

  • Berufstätigkeit als Druck- und Medientechniker*in
  • Berufstätigkeit in Schnittpunktbranchen z.B. im Bereich Automobil, Chemie, Maschinenbau o.ä.
  • Fachhochschulstudium der Fachrichtungen Medien, Drucktechnik o. ä.

Ansprechpartner

Bereichsleitung Druck/Medien
Herr Carsten Stuckenbrock unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!